Die Erlebnisgastronomie 
Geschichte zum Anfassen und Schmecken



Gut 3 Jahren lag die kleine Kneipe, mit der viele Groß Lindower und Besucher eine Vielzahl von Erinnerungen verbunden hatten, im Dornröschenschlaf. Und keiner hatte so richtig daran geglaubt, dass „Käthes Bierstuben“ ( heute "Die Preussenstuben) wieder erwacht...


Seit Februar 2004 wurde dort fleißig gehämmert und gemalert und bei vielen hatte es sich schon rumgesprochen, dass „Käthes Bierstuben“ am 06. Juni 2004 wiedereröffnen wird. 

Aller Anfang ist schwer...

Das kann man heute im Rückblick durchaus sagen. Wir als Wirtsleute hatten natürlich unsere eigenen Vorstellungen, die so gar nicht mehr an die ursprünglichen "Käthe" erinnerten. Und wie es so auf dem Dorf üblich ist, werden "Zugezogene" erstmal kritisch beäugt. 

2005 entschlossen wir uns dann zur Namensänderung, da wir einerseits unser Konzept - den Leuten das Preußentum etwas näherzubringen - weiter ausbauen und bewerben wollten und   andererseits endlich von dem immer noch bestehenden Vorurteil - ach das ist ja nur eine Bierstube -  wegkommen wollten.  

Und genau das war die richtige Entscheidung.  

Heute begrüßen wir nicht nur viele Reisebüros, die meinen, dass dieses Thema "eine Reise wert ist", sondern auch zahlreiche Tagesausflügler.

Aber auch für die Einwohner des Ortes selbst, sind wir mittlerweile eine feste Adresse geworden. 

Die traditionellen Leber- und Wildessen, Schlachtefeste, Martinsgans-Essen und die Eigenveranstaltungen wie z.B. die Berlin-Abende, Preußisches Küchengeschwätz zählen zu festen Terminen der Gastwirtschaft. Durch die enge Verbindung zum Eventunternehmen "Die lustigen Preussen" kann es schon mal vorkommen, dass die  Gäste mit zackigen Schritten, markigen Sprüchen und frechen Szenen durch den Preußischen Offizier und seiner Garde oder durch den "Großen Kurfürsten" unterhalten werden.





Gen werden.